Neuaubinger Jugendturnier 2019

1x Gold, 2x Silber, 1x Bronze!

Dieses Mal waren mal wieder Fechter aus Österreich am Start, was dem Turnier einen internationalen Anstrich gab.
10 junge Fechter aus unserem Club haben sich an den Start gewagt und für Luca Bonfim, Jakob Kranawetvogel und Paolo Corti war es sogar die Feuertaufe, also das erste Turnier. Dementsprechend groß war natürlich auch die Aufregung.
Im jüngsten Jahrgang (2009) konnten Luca mit Platz 5 und Jakob Jäger mit Platz 6 das Turnier abschließen. Paolo Corti belegte im JG. 2007 Platz 5. Theresa Hege (Jg. 2007), unser einziges Mädchen bei den Schüler hatte keinen guten Tag und beendete ihr Turnier mit Platz 6.
Im Jahrgang 2008 kam es, wie so oft, zum Vereinsduell zwischen besten Freunden, das Momo Frohnholzer für sich entscheiden konnte, Gold für Momo, Silber für Caio Mazcey, Bronze für Linus Gebert, Platz 8: Leo Dorka, Platz 9: Jakob Kranwetvogel . Bei den B-Jugendlichen ging es mit Vor- und Finalrunde schon wesentlich härter zur Sache. Simon Raschke musste sich nur dem österreichischen Konkurrenten geschlagen geben und holte sich die Silbermedaille.

En garde! – Prêtes?- Allez!

Stellung! Fertig? Los! Jeder von uns kennt diese Anweisungen der Kampfrichter. Doch wie schaut so ein Kampfrichtertag aus?

Anke Hirschfeld berichtet live aus Neuaubing:-)

Ich bin viertel vor 8 Uhr aus dem Haus, weil um 9 Uhr der Beginn angesetzt war. Ich muss mich auch anmelden, mir einen Überblick verschaffen und „ankommen“. 

Bei der 1. Runde war ich nicht eingeplant, aber eine Kampfrichterin hatte ihren eigenen Bruder zu jurieren, nachdem dann wirklich die Unparteiigkeit nicht mehr gegeben war, war ich dran. 

Es war die kleinsten Jungs, teilweise war es ihr 1. Turnier, jedesmal wenn ich ein Gefecht eintragen wollte, wurde von mehreren Kindern nachgefragt: „Bin ich jetzt dran? Und wer ist in Vorbereitung? Wo muss ich hin? Aber ich bin Linkshänder…..“ und das bei jedem Gefecht. 😔

Ich war zu nachsichtig mit den Verwarnungen, kaputte Waffe, ach ne doch nicht, ist das Kabel, das Kabel vom Gegner, die Rolle spinnt und muss getauscht werden – um nicht noch mehr Verwirrung zu stiften und weil sie klein und unerfahren waren, habe ich es sein lassen. Dann aber konnte ein Junge nicht verlieren, hat gebrüllt und geschimpft, wurde körperlich, hat beleidigt und gedroht (letzteres neben der Bahn), seine eigene Trainerin hat gesagt, ich soll ihn rausschmeißen, aber da hat mir meine vorherige Gutmütigkeit das Genick gebrochen, wenn ich vorher niemanden bestrafe, kam ich ihm nicht die höchste Strafe geben. Außerdem dachte ich, dass es die Aufgabe vom anwesenden Vater ist, sein Kind zu beruhigen. Diese Wutausbrüche lagen nicht an meinen Entscheidungen! 

Auch das ist schwer, die richtige Entscheidung zu treffen, wenn „vorgejubelt“ wird. Diese Runde bestand aus 7 Fechtern und es wurde jeder gegen jeden gefochten. Danach hatte ich noch jugendliche Mädchen, das war eine 9er Runde und ich sollte eine andere Kampfrichterin unterstützen. Die waren recht gut zu jurieren, da sie Erfahrung hatten, teilweise schon auf der Bahn standen, bevor ich sie aufgerufen hatte und sie wussten auch was sie getan haben, somit gab es nicht viele Diskussionen.

Ich habe ohne Pause bis 14 Uhr durchjuriert und nur etwas getrunken, weil Eva so lieb war und mir etwas geholt hat.

Gold, Silber, 2x Bronze

2019 Bayr. Meisterschaften in Bad Kissingen Florett
Gold, Silber, 2x Bronze für den FechtClub!

Bayerischer Meister in der B-Jugend wurde Julius Diem mit einer überzeugenden Leistung (8 Gegentreffer im gesamten Turnier). Leider kam es im Viertelfinale zum Vereinsduell mit Simon Raschke, das Julius für sich entschied. Simon belegte den 8. Platz .

Nicolas Geßner musste sich im ältesten Schülerjahrgang dem Lokalmatador beugen und holte die Silbermedaille.

Eleftheria Soulemezi erfocht sich die Bronzemedaille und sammelte damit wertvolle Punkte für die bayr. Rangliste. Damit kann sie Ihren  2. Platz in der Rangliste sicher halten.

Bei seiner ersten Bayerischen Meisterschaft überraschte Jakob Jäger im jüngsten Schülerjahrgang mit der Bronzemedaille.

Die Ergebnisse im Detail…

Jürgen gewinnt in Nürnberg

6 Mal Nürnberger Rauschgoldengel: 4 mal 2. Platz in den vergangenen Jahren. Am 01.12.2018 konnte Jürgen Zielinski-Lick endlich den langersehnten Sieg im Degenbewerb 50+ feiern. Nächstes Jahr startet er in allen 3 Waffen – man darf gespannt sein:-)

Bayr. Meisterschaften Degen

Einen hervorragenden Silber-Platz belegte Paul Smith in der B-Jugend! Elisabeth Brauer erreichte auf Ihrem ersten Turnier einen achtbaren 5. Platz (B-Jg.), Simon Haas Platz 10 in der A-Jugend, Josefine Wallner hatte nicht Ihren besten Tag und erfocht sich Platz 13. Die Aktiven schlugen sich auch wacker: Platz 31 für Peter Salonikidis und Platz 19 für Livia Balaecescu.
Paul und Elisabeth haben wertvolle Punkte auf der bayr. Rangliste gesammelt und können sich noch für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren.

Bayr. Seniorenmeisterschaften

Überraschender Bronze-Platz für Julia Bakos, Dfl, in der AK40+! Gratulation!
Ebenfalls gute Ergebnisse erreichten Peter Salonikidis mit Platz 16 in der AK40+ Hde und Jürgen Zielinski-Lick mit Platz 18 in der AK50+, Hde, die sehr stark mit 41 Fechtern besetzt war.

Griechisch-Bayerischer Kulturtag

Zum ersten Mal hatten wir die Gelegenheit beim griechisch-bayrischen Kulturtag mitzuwirken. Die guten Beziehungen haben in München eine über 200 Jahre alte Tradition und es leben in München über 27.000 Griechen. Diese griechische Gemeinde ist die größte in Europa außerhalb Griechenlands.
Lange und intensiv haben unsere 8 Fechter (Mario Bauer, Julius Diem, Linus Gebert, Nicolas Geßner, Amélie Grehn, Simon Haas, Emma Schaft und Eleftheria Soulemezis) für das Fecht-Kata geübt. Die Mühen haben sich gelohnt, denn unsere Fechter haben eine perfekte Vorstellung zu bombastischer Musik abgeliefert. Sie ließen sich auch nicht aus dem Takt bringen, als die Musik ausfiel und haben ihre Choreografie unbeirrt weiter vorgeführt, bis die Musik wieder einsetzte. Dafür wurden sie mit großem Applaus und Jubel belohnt.
Insgesamt war es trotz nasser Wetterkapriolen ein sehr schöner Tag. Viele alte (Fecht)Freunde haben sich (zufällig) eingefunden und das Hallo war freudig, neue wichtige Kontakte wurden geknüpft und unsere jungen Fechter haben zu Recht gestrahlt wie Honigkuchenpferde, denn sie haben Großes geleistet.

Veteranen EM Chiavari

Jürgen Zielinski-Lick schlägt den Deutschen Alexander Hess und erreicht die besten 32. Dann ist leider nach einem sehr passiven Einsatz und einer 3:2 Niederlage der Wettkampf im sonnigen Ligurien zu Ende.

Veteranen EM Chiavari
Skipper Jürgen hat für das Team Austria eine Yacht gechartert, wann hat man die Möglichkeit vor der Fechthalle zu ankern….

Österreichische Veteranenmeisterschaften 2017

DF-AK2: Andrea Rosenhammer wurde mit nur einer Niederlage an diesem Tag verdient Internationale Meisterin von Österreich.

HF-AK2: Ward van Duffel 3. Platz.

HD-AK2: Jürgen Zielinski-Lick belegte im Einzel Platz 5, mit der Mannschaft Steiermark-Bayern Platz 4.

Super-Erfolge in Weilheim

Der FechtClub hat Weilheim gerockt. 2x Gold ( Josefine Wallner, Bjg. De, Simon Haas, AJg De.), 2x Silber (Josefine Wallner, Ajg., De, Paul Smith, AJg., De) 3x Bronze (Eleftheria Soulemezi, BJg Fl., Caio Maczey, Jg. 2008, Fl.) Aber Auch die Platzierungen können sich sehen lassen: Platz 4 (Julius Diem, Fl., Amelie Grehn, De.) Platz 5-8 ( Nicolas Geßner, Fl., Momo Frohnholzer, Fl., Michael Barth De, Sebastian Sauer De.)

2. Platz für Justyna und Jürgen

Am 07.02.2016 traten die Degenspezialisten beim Sie&Er-Turnier in Gröbenzell an. Bei der 2. Auflage dieses Freundschaftsturniers waren 26 Paare am Start.

Ein Treffer hat gefehlt um den MTV zu überholen. Am Ende landete Team AUSTRIA auf dem 2. Platz!

Rhönrad Challenge

Eine tolle Erfahrung und Überraschung durch unserer Trainerin Andrea. Plötzlich standen diese Monster rum – es war eine tolle Erfahrung!

Über den Dächern von München

Wir vom Fechtclub München möchten einen etwas anderen Weg gehen und leben den Fechtsport. Ein Höhepunkt war das Fechten über den Dächern von München – wir haben uns das Dach des Olympiastadions dafür ausgesucht.

Österreichische Seniorenmeisterschaft 2013

Gewinner im Degen in der Altersklasse 40+:

Ein Tag ohne Niederlage:-)

Im Mannschaftswettbewerb siegte das Team „Bayern“ deutlich. Im Halbfinale setzten sich die Bayern mit den Fechtern Daniel Markus (Augsburg), Frank Baedeker (TV Ingolstadt) und Jürgen Zielinski-Lick mit 5-0 klar gegen das Team aus der Tschechien durch. Auch den spannenden Finalkampf gegen die erste Mannschaft aus Salzburg konnten die Bayern mit 5-0 siegreich für sich entscheiden.

Jugendturnier Neuaubing 2013

Gleich dreimal Edelmetall für den Fechtclub:

Gold für Blanca Torunski, Silber für Flavia Olivieri und Bronze für Melina Tsogodis, jeweils in ihren Altersklassen

Trainingslager in Dänemark

Ein tolles Erlebnis für die Fechter des Fechtclub München. Andrea hat die Teilnahme am Sommertrainingslager in Dänemark organisiert und uns Ihren Trainer vorgestellt.

Vereinsgründung 2011

Der Fechtclub München e.V. wurde 01.03.2011 ins Leben gerufen und am 01.09.2011 in den BLSV und am 15.09.2011 in BFV aufgenommen.

Das erste Präsidium bestand aus Henning Auer (Vorsitzender),
Thomas Eibl (stellvertretender Vorsitzender) und Jürgen Zielinski-Lick (Schatzmeister).


Sportliche Erfolge bei den Deutschen Meisterschaften 2011:

2. Platz Degen Sen. AK 30+ Carmen Roloff